Kleiner Küchenkräutergarten

05.11.2016

Es geht nichts über einen eigenen kleinen Küchenkräutergarten mit frischen Kräuter-Pflanzen für mehr Aromen und Würze beim Kochen. Hierfür habe ich mir in der Küche einen kleinen Kräutergarten angelegt. Nichts besonderes und bisher auch noch nicht selbst angepflanzt. Jeder kennt die Kräuter die man in der Obst und Gemüseabteilung kaufen kann. Hier habe ich die mir wichtigsten Kräuter immer griffbereit und frisch in der Küche stehen. Hierzu gehören z.B. Rosmarin, Basilikum, Petersilie und Schnittlauch. Für individuellere Anlässe gibt es dann das Kraut der Wahl extra dazu.

Damit die Kräuter gut verpflegt sind, habe ich mir hierzu die Kräutertöpfe von LECHUZA besorgt. Der Vorteil dieser Topfe besteht eindeutig in dem Docht-Bewässerungssystem von LECHUZA. Dazu kommt das diese Cube Color 14 ideal für alle Standard-Kräutertöpfe (10-12 cm Ø) geeignet sind. Es ist kein Einpflanzen nötig. Man muss lediglich den Dochtspieß noch durch den mit gekauften Kulturtopf stecken, die Kräuter giesen und fertig. Solange man das gießen nicht vergisst überleben und wachsen die Kräuter sogar über Monate hinweg. Diesen Topf gibt es aktuell in 3 Standardfarben weiß, schiefergrau und limettengrün. Ich habe mich für die weißen Topfe entschieden da sie optisch besser in die Küche passen.

Für das Schneiden der Kräuter habe ich eine kleine Schere mit schwarzem Plastikgriff gefunden. Wo ich diese allerdings erworben habe weiß ich leider nicht mehr. Ich konnte mich mit diesen Handelsüblichen, etwas klobigen Kräuterscheren nicht anfreunden und diese kleine doch recht unscheinbare Schere hat bisher einen guten Dienst geleistet und wird mir hoffentlich noch lange erhalten bleiben.

Der Plan für die Zukunft ist natürlich der eigene kleine Kräutergarten im Garten.
Mal sehn wann es soweit ist. 🙂

Passende Produkte

Ähnliche Artikel